Limitierte Edition Heritage

Lothar von Faber

Einst und jetzt vorbildlich

Die Zeit um 1900 gehört zu den aufregendsten Epochen Europas. Vielfältige Innovation und machtvolle Tradition, aufstrebendes Unternehmertum und glanzvolle Aristokratie, Jugendstil und erstes modernes Design treffen aufeinander.
Zu dieser Zeit gelingt es Lothar von Faber in seiner Bleistiftfabrik bei Nürnberg, die ersten Markenschreibgeräte überhaupt zu produzieren und den Weltruf seines Unternehmens zu begründen.

Eine faszinierende Begegnung

Als die Entscheidung für seine Nachfolge ansteht, fällt seine Wahl auf seine Enkelin, Freiin Ottilie von Faber. Die Alleinerbin des großen, modernen Bleistiftunternehmens begegnet Alexander Graf zu Castell-Rüdenhausen, Spross eines der ältesten deutschen Grafengeschlechter.

Das Adelsgeschlecht „Castell“ wird 1057 erstmals urkundlich erwähnt. Bis in die Gegenwart hinein hat sein Name einen hervorragenden Klang. Zum Hause „Castell“ gehören die älteste Privatbank Bayerns und eines der ältesten deutschen Weingüter.

Ottilie and Alexander von Faber-Castell

Freiin Ottilie von Faber und Alexander Graf zu Castell-Rüdenhausen heiraten 1898. Auf Grund einer testamentarischen Verfügung Lothar von Fabers soll der Name „Faber“ für alle Zeiten dem Unternehmen erhalten bleiben. So entsteht durch die Heirat das neue Grafengeschlecht „von Faber-Castell“.


 
Limited Edition Heritage

Eine einzigartige Aura

Ein großes Unternehmen zu leiten – und das auch noch in jungen Jahren – ist für eine Frau in der damaligen Gesellschaft mehr als außergewöhnlich. Ottilie, eine schöne Erscheinung mit starkem Charakter, meistert die Herausforderung mit Bravour und bringt mit ihrer Heirat neuen Glanz in Familie und Unternehmen.

Alexander Limited Edition Heritage

Persönlichkeit und Stil

Die Entscheidung Lothar von Fabers erweist sich als glücklich und wegweisend angesichts der Entwicklung, die sein Unternehmen im 20. und im 21. Jahrhundert nimmt. Alexander betritt mit der Heirat ebenfalls völlig neues Terrain. Rittmeister des 6. Chevauleger-Regiments der bayerischen Kavallerie und als Adliger nicht auf den Kaufmannsberuf vorbereitet, bringt er eigentlich keine günstigen Voraussetzungen mit, in die Bleistiftproduktion einzutreten.

Mit der Einführung des Castell 9000 in dem Grün seiner Regimentsfarbe gelingt ihm im Jahr 1905 ein großer Erfolg. Der Stift zeichnet sich durch eine neue Qualität und Wertigkeit aus, die bis heute Bestand hat – ein echter Klassiker und die Inspiration für den fein guillochierten und grün lackierten Metallschaft des Füllfederhalters „Limited Edition Alexander“.

Limited Edition Heritage

Zeitlos und stilbewusst

Adäquater Ausdruck der glanzvollen Ehe ist ein neuer, luxuriöser Lebensstil. Die gräfliche Familie lässt das Schloss umbauen und erweitern. Die Kostbarkeit der Materialien und die Exklusivität des Gesamtentwurfs beeindrucken nachhaltig.

Bedeutende Gestalter und Kunsthandwerker werden engagiert, darunter Bruno Paul, der die repräsentativen Räume bis in das kleinste Detail entwirft. Künstler, Designer und Architekt in einer Person, gelingt es ihm wie kaum einem anderen, Eleganz und Moderne zu verbinden.

Limited Edition Heritage

Tradition und Tatkraft

Bruno Paul gestaltet im Schloss das Herrenzimmer und den Damensalon, für die er zweckmäßige Einrichtungsstücke aus kostbarem Material und von bestechender Eleganz entwirft.

Das Herrenzimmer dient Alexander als Arbeitszimmer. Von der Fensternische aus hat er die weitläufigen Fabrikanlagen im Blick. Mit den lederbezogenen Sitzarrangements und dem ausdrucksstarken Schreibtisch gehört der Raum zu den beeindruckendsten Zimmereinrichtungen im Schloss.

Limited Edition Heritage

Ein filigranes Meisterwerk

Der Damensalon mit seinen erlesenen Möbelstücken steht ihm in nichts nach. Eine besondere Rolle spielt der Schreibtisch von Ottilie: Er weist wertvolle Intarsienarbeiten auf. Stühle mit filigran gemustertem Bezugsstoff inszenieren ihre Lieblingsfarbe Violett.

Bei kleinsten Bewegungen oder Lichtveränderungen blitzen einzelne Segmente des Musters inmitten feinster schattierender Effekte auf. Dieses Farb- und Musterspiel schimmert auch auf dem Schaft des Füllfederhalters „Limited Edition Ottilie“ auf subtile Weise.

Limited Edition Heritage

Von erlesener Qualität

Die Metallteile sind aus massivem Silber gefertigt. Die Punze findet sich auf dem Griffstück, der Endkappe und der Kappe wieder. Die Stirnseite der elegant kannelierten Kappe zieren die charakteristische doppelte Rändelung unserer Schreibgeräte aus Sterlingsilber sowie eine Gravur mit den sich ineinanderschlingenden Initialen A, O, F und C – eine handwerkliche Filigranarbeit.

In den Zierring sind die Worte „Handmade in Germany“ eingraviert. Die 18 Karat Bicolor Goldfeder haben wir von Hand einschreiben lassen. Auf der Endkappe sind der Name der Collection „Limited Edition Heritage“ sowie die Limitierung der Füllhalter auf 1.898 Stück eingraviert, die dem Jahr der Hochzeit von Ottilie und Alexander entspricht.

Limited Edition Heritage

Von besonderer Raffinesse

Die beiden Räume verleihen den Persönlichkeiten von Ottilie und Alexander von Faber-Castell auf vollendete Weise Ausdruck. In Farben, Mustern und ihrem außergewöhnlichen kunsthandwerklichen Anspruch haben sie die Füllfederhalter unserer „Limited Edition Heritage“ inspiriert.

Online einkaufen

Füllfederhalter Limited Edition Heritage Ottilie Mittel
1.480,00 €
Füllfederhalter Limited Edition Heritage Alexander Mittel
1.480,00 €

Ein besonderes Geschenk

Eine chamoisfarbene Geschenkverpackung rundet diese sorgfältig gearbeitete limitierte Edition ab.